Ein kleiner Bericht über das Format Mastermind im AXIS, über den Austausch auf Augenhöhe, über unerwartete Geschenke und was das alles mit einem Ochsen zu tun hat!


Jeden zweiten Mittwoch trifft sich im AXIS die Mastermind-Gruppe für einen Austausch auf Augenhöhe. Nach dem Prinzip der kollektiven Intelligenz beraten und coachen sich die Mitglieder gegenseitig bei ihren täglichen Herausforderungen als Jung- und KleinunternehmerInnen. Sie alle profitieren von der kollektiven Intelligenz der Gruppe.

  

Konzentriertes Arbeiten am Widely Important Goal

Zu Beginn vom Mastermind legte jede der rund 15 TeilnehmerInnen ihr Widely Important Goal fest: Ein konkretes Ziel, das in diesem Mastermind-Zyklus erreicht werden soll. Jedes Mitglied ehält rzehn Minuten am „heißen Stuhl“, um aktuelle Herausforderungen zu schildern und sich Feedback, Rat und Unterstützung bei den anderen TeilnehmerInnen zu holen.

Schnell und konzentriert destillieren die Members so Lösungsansätze für die vielfältigsten Situationen: das kollektive Wissen aus den unterschiedlichsten Disziplinen bringt viele Impulse!

 

Ein bunter Haufen

Diese vielfältigen Situationen haben nicht zwingend mit Erfahrungen aus derselben Branche zu tun.

  • Hier beraten ein Filmemacher, eine Texterin, eine Steuerberaterin und eine Psychologin (…) die Ernährungsberaterin bei ihren Schritten in die Selbstständigkeit.

  • Hier halten die frisch gebackenen Unternehmer*innen den Erfahrenen einen Spiegel vor und beraten zu Preisgestaltung oder dem Erreichen von mehr Lebensqualität, zu nützlichen Tools oder Unternehmensstrategien.

  • Hier stellt man die Fragen bzw. bekommt Feedback, das ans Eingemachte geht! Aber in einem "safe space": geschlossener Rahmen, vertraulich, auf Augenhöhe!

 

Alle profitieren voneinander

Ob Newby oder alter Hase: Hier haben alle die Möglichkeit, von der Expertise der anderen UnternehmerInnen zu profitieren.

>> Ähnlich wie beim japanischen Kaizen-Prinzip nehme ich aus dem Mastermind viele kleine Tipps, Inspirationen und Optimierungsmöglichkeiten mit, mit denen ich mein Unternehmen kontinuierlich weiterentwickle <<,  sagt die erfahrene Unternehmerin Silja Kempinger (www.silja.at). Markus Kaiser-Mühlecker ergänzt: „Mastermind ist eine inspirierende Runde, die darauf aufbaut, in vertrauensvoller Atmosphäre Herausforderungen und anstehende Entscheidungen im Geschäftsleben in die Runde zu werfen, zu diskutieren und wertvolle Brainpower zurückzubekommen. Gerade für Ein-Personen-Unternehmen wertvoll - auf jeden Fall eine zweiwöchentliche Bereicherung“.

 

#WOL - Working out Loud meint nicht schreien!

Vor gut zwei Jahren startete der AXIS Mastermind – 14-tägig – in einer offenen Runde. Im Juli endet die seit Februar 2019 laufende erste „fixe" Mastermind Gruppe. Die fixe Gruppe schafft viel Vertrauen und einen geschützten Rahmen, der den Teilnehmern ein sich Öffnen leicht macht. Als krönender Abschluss des ersten fixen Zyklus findet der letzte Austausch bei einer gemeinsamen Wanderung statt!

Aber ist das Ende? Nein - im Gegenteil! Wir wollen uns noch weiter öffnen, austauschen, voneinander profitieren, gemeinsam wachsen! Und wie?

Mit Juni starten die ersten Kick-Off Veranstaltungen zu #WOL - Working Out Loud! Über den Sommer starten wir mit  den ersten Pilotgruppen #WOLAXIS. Dabei geht es nicht ums Lautsein, sondern um nach Außen gerichtetes Arbeiten. Damit ist diese Arbeitsweise und Haltung gemeint, die schon Mastermind voraussetzt:

  • In der Gruppe offenlegen, wo der Schuh drückt,
  • auf Augenhöhe kommunizieren,
  • Schulter an Schulter,
  • einen Schritt vor den anderen setzen.

#WOL, das sind…

  • 5 Menschen
  • 5 individuelle Ziele
  • 12 Wochen
  • 1 Stunde wöchentlich
  • und eine Menge Innovationskraft!

 

Das Erlernen der Methode geht natürlich am einfachsten im persönlichen Kontakt, aber funktioniert auch wunderbar virtuell. Wer mehr dazu erfahren möchte bzw. #WOL ausprobieren möchte, ist herzlich zu den #WOL Infoveranstaltungen eingeladen bzw. melde dich einfach beim AXIS Team!!!

 

#WOL Infoveranstaltungen

 

Und was hat das mit einem Ochsen zu tun?

1906 besuchte Mathematiker Francis Galton einen Jahrmarkt. Für 5 Pence konnte man an einem Ochsen-Gewicht-Schätz-Wettbewerb teilnehmen. Über 700 Menschen, Experten & Laien, nahmen teil! Galton wollte die Dummheit der Masse beweisen: er addierte alle Werte und berechnete den Mittelwert der Schätzungen. Aber genau das Gegenteil zeigte sich: Die Intelligenz der Vielen gewann! Der Ochse wog 1198 Pfund, nur 0,8% weniger als der  geschätzte Mittelwert! Diese Erkenntnis nannte er „Vox populi“ (Stimme des Volkes), heute kennen wir sie als „Schwarmintelligenz“ oder „kollektive Intelligenz“ und wir wissen auch, wo diese unter anderem Anzutreffen ist: Beim Mastermind und bald auch beim #WOLlen im AXIS  ;)!

 

 

PS: Unerwartete Geschenke!

Wer einmal im AXIS war, oder gar Member ist, weiß, wie häufig es hier heißt unverhofft kommt oft! Damit sind all die oft zufälligen, aber immer lohnenden und coolen Begegnungen und Gespräche gemeint, die wie ein unerwartetes Geschenk daherkommen.

Und jetzt freuen wir uns auf das nächste Überraschungspaket: #WOL! Im Herbst erzählen wir dann, was sich aus dem ersten Pilotlauf alles ergeben hat!

Du magst auch #WOLlen im AXIS? >>> Sei dabei!

Post relativi

0 commento(i)